Wochenendbericht - Groening Motorsport

" Update der Webseite am 02.09.2019 " // Aktuelles,Zeitplan BRNO // Saison Bilder 2019, Lausitzring // Rennberichte 2019 ,Lausitzring // Videos , Lausitzring 2019 //
Direkt zum Seiteninhalt

Wochenendbericht

Rennberichte > Saison 2019 > Poznan 2
Nach einem 3 stündigen Aufenthalt im Stau, reisten wir Donnerstagabend mit Verspätung in Poznań an. Das Zelt wurde schnell aufgestellt und auch zügig eingeräumt. Freitag konnten wir dann am Vormittag das Rennauto für das freie Training vorbereiten. Der Trainingslauf verlief ohne Probleme. Die Rundenzeiten waren nicht relevant für uns. Wir legten mehr Wert auf das Überprüfen der Technik am Renner. Dennoch lagen die Zeiten aller Fahrer sehr dicht zusammen. Samstag früh ging es dann ins erste Qualifying .Peter ging gleich mit volle Kraft auf den Kurs. Immer wieder verbesserten sich alle Fahrer  mit den Rundenzeiten. Zum Ende waren die ersten acht Autos innerhalb einer Sekunde. Peter schaffte es auf Startplatz fünf. So ging es dann ins Samstagsrennen. Peter hatte einen schlechten Start absolviert und wurde auf den Platz 8 zurück gereicht. Er brauchte nun mehrere Runden um den sechsten Platz zurück zu holen. Durch einen Defekt eines vor uns liegenden Rennwagen wurde uns der Platz 5 zurückgegeben .Diesen verteidigte Peter auch bis zur Zielflagge. Am Sonntag rollten wir vormittags zum zweiten Qualifying auf die Strecke. Wieder waren die Rundenzeiten sehr dicht beieinander. Diesmal war für uns nur der sechste Startplatz drin. Wir mussten leider feststellen dass unsere gewählte Getriebeübersetzung die falsche war. Also gingen wir ins zweite Rennen am Sonntag. Wieder war der Start aufgrund der Übersetzung nicht gut gelungen. Wie schon im Rennen des Vortages zogen drei Autos an Peter vorbei. Es verging wieder  zu viel Zeit um den alten Startplatz zurück zu erobern. Leider war es dann nicht mehr möglich den Anschluss zur Spitze zu schaffen. In der letzten Phase bauten dann auch noch die Reifen sehr schnell ab. Da nach vorne nichts mehr ging und ein komfortabler Vorsprung zum dahinter liegenden Fahrzeug war, konnte Peter das Tempo raus nehmen. Er fuhr dann drei bis vier Sekunden langsamer und ließ den Motor nicht mehr voll ausdrehen. Da wir zum nächsten Rennen auf dem EUROSPEEDWAY LAUSITZRING im Rahmenprogramm der DTM starten werden war uns dann sehr wichtig nichts mehr zu riskieren und das Material zu schonen. Dies ist auch gelungen und so kam unser Rennauto auf Platz 6 ins Ziel. Nun freuen wir uns schon auf das kommende Rennwochende in der Lausitz. Bei einer Mega Kulisse vor 70 bis 80 tausend Zuschauern werden wir dann alles geben um unseren aktuellen 5. Platz der Gesamtwertung unbedingt zu halten und den Versuch angehen diese auch nach vorne zu verbessern. Wir freuen uns natürlich auch auf alle geladenen Gäste und Sponsoren. Nun liegt es an uns, das DTM Wochenende mit einem perfekten Ergebnis zu absolvieren.
Zurück zum Seiteninhalt