1. Wertungslauf + Quali - Groening Motorsport

" Update der Webseite am 14.06.2018 " /// Aktuelles_Saison_2018_Oschersleben / Zeitplan_Most ///"
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1. Wertungslauf + Quali

Rennberichte > Saison 2017 > Most I
Zum freien Training fuhren wir mit einem alten Reifensatz heraus ins Autodrom Most. Es sollte nur eine Testfahrt werden um das reparierte Getriebe, welches beim Frühjahrstraining einen Defekt hatte, zu testen. Es ging also nicht um Bestzeit sondern um einfach nur den Renner auf „Herz und Nieren“ zu prüfen. Es lief sehr gut. Peti kam nach vier Runden in die Boxengasse um den Reifenluftdruck korrigieren zu lassen. Dann ging es wieder raus um ein wenig die Drehzahlen zu erhöhen. Er fuhr dann mehrere schnelle Runden ohne Probleme. Mit sichtlicher Erleichterung beendeten wir das Training und das Rennauto, samt Peti, rollten wieder ins Fahrerlager ein. QUALI: Zum späten Freitagnachmittag traten wir dann zum Qualifying an. Jetzt mit einem neuen Satz Reifen sollte es nun im Renntrimm um viel schnellere Rundenzeiten als im Training gehen. Peti fuhr die Reifen drei Runden lang an um sie auf Temperatur zu bringen. Dann kam er wieder in die Boxen, um den Luftdruck zu korrigieren. Nun schnell wieder raus um so viele Runden wie möglich am Limit zu fahren. Doch leider kam Peti nicht wieder an der Boxenmauer vorbei. Nach dem Qualifying wurde er ins Fahrerlager geschleppt. Wir schoben den Renner ins Zelt und machten uns gleich ran um den Defekt zu analysieren. Schnell wurde uns klar dass es sich um einen kapitalen Motorschaden handelt. Kein Kühlwasser mehr da und auch kein Motoröl! Der Motor war regelrecht geplatzt. Um nun am Wochenende weiter im Rennen zu bleiben bauten wir nun am Abend den Ersatzmotor in den Renner ein. Wir waren gegen 23 Uhr komplett fertig damit und waren nun glücklich  am nächsten Tag damit ins Rennen zu gehen. RENNEN 1:Am Samstag sollten es nun zum ersten Rennen auf die Rennstrecke gehen. Vom Platz 9 aus startete Peti dann ins Rennen. Alles klappte gut und wir waren nach der ersten Runde schon auf P7 unterwegs. Nach vier Runden war es dann schon der 6. Platz. Doch leider kam Peti zur 5. Runde wieder nicht an der Boxenmauer bei uns vorbei. So eine Schei.....!Wieder wurde das Auto nach dem Rennen ins Fahrerlager geschleppt. Und wieder schauten wir gleich nach der Ursache. Und wieder war es ein kapitaler Motorschaden. Wir waren nun sehr traurig, weil wir nun keine vernünftige Möglichkeit mehr hatten um irgendwas für das 2. Rennen wieder herzustellen. Somit waren wir am Sonntag leider nur Zuschauer bei dem 2. Rennen der HAIGO-Tourenwagen in Most. Unser Fazit für das erste Rennwochenende: PLEITEN,PECH und PANNEN!!!!!!Es kann nur noch besser werden.
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü